Login

2. Herren - Überlebenswichtiger Sieg / 9:6 gegen Vorletzten

3. Herren - Eingeplante Niederlage / 4:9 beim Primus

Senioren-Mannschaftsmeisterschaften - Holter scheitern im Finale

1. A-Schüler - Niederlage zum Abschluss

4. Herren - Aufstieg vorzeitig gesichert

______________________________________________________________

Überlebenswichtiger Sieg und eingeplante Niederlage

Tischtennis: Bezirksliga-Triumph über TTC Horn-Bad Meinberg

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Die zweiten Herren des TTSV Schloß Holte-Sende haben im Kellerduell gegen den TTC Horn-Bad Meinberg mit 9:6 gewonnen. Die TTSV-Drittvertretung hat das Spitzenspiel der Kreisliga gegen den unangefochtenen Spitzenreiter mit 4:9 verloren.

2. Herren – TTC Horn-Bad Meinberg 9:6. »Ein enorm wichtiger Heimsieg«, sagt TTSV-Pressesprecher und Bezirksliga-Spieler Carlos Krieft. Die Bezirksliga-Mannschaft hält somit Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze.

Dabei legten die Holter gegen die ersatzgeschwächten Gäste sensationell los: Die drei Doppel von Carlos Krieft/Jörg Soormann (3:0), Bernd Ranta/Peter Gerkens (3:0) und Benjamin Synowski/Christian Milne (3:1) konnten die TTSV-Herren deutlich gewinnen.

Im Auftakt der Einzelrunde behielt Spitzenspieler Ranta dann nach abgewehrtem Matchball mit 12:10 im Entscheidungssatz die Oberhand, bevor Krieft durch ein überraschend klares 3:0 gegen Horns angeschlagene Nummer eins auf 5:0 erhöhte.

Im Anschluss wurde es doch noch einmal spannend, auch weil die Holter Mitte aus Gerkens und Synowski an diesem Tag ohne Sieg blieben. Soormann (3:0) und Krieft (3:1) konnten aber mit ihren Siegen die knappe 7:6-Führung verteidigen. Im Endspurt sorgten erneut Soormann und abschließend Milne mit jeweils 3:0 für den 9:6-Triumph.

Damit bleibt das Team mit 16:24-Zählern zwei Spieltage vor Saisonende zwar auf dem Abstiegsrelegationsplatz, hat aber nur noch einen Punkt Rückstand auf das Trio aus Detmold, Bergheim und Avenwedde (alle 17:23).

»Der Sieg war überlebenswichtig. Damit haben wir den Klassenerhalt wieder in der eigenen Hand. Es bleibt aber weiterhin extrem spannend«, so Krieft. Nach der Spielpause während der Osterferien kann der TTSV Schloß Holte-Sende durch einen Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht TTV Lage (1:39) den Relegationsplatz verlassen.

SV Spexard II - 3. Herren 9:4. Ohne TTSV-Kapitän Ricardo Brechmann, dafür mit Maximilian Reimer aus der 4. Herren-Mannschaft hielt das Team über weite Strecken gegen den großen Favoriten gut mit. Durch die Doppel-Siege von Dennis Henkenjohann/Waldemar Bartsch (3:1) und Mhamed Mhamed/Jürgen Brechmann (3:0) gelang den Holtern anfangs sogar eine 2:1-Führung.

In den Einzeln konnten Henkenjohann und Bartsch durch zwei bärenstarke 3:2-Siege noch zwei weitere Ehrenpunkte hinzusteuern. Mit etwas mehr Glück hätte das Ergebnis sogar noch enger ausfallen können, denn Jan Kipshagen, Jürgen Brechmann und Maximilian Reimer verloren ihre Partien erst im Entscheidungssatz.

Durch die einkalkulierte Niederlage bleibt das TTSV-Team mit 31:9-Punkten auf Platz drei, hat nun aber zwei Zähler Rückstand auf Post SV Gütersloh II (33:7).

Westfalen-Blatt, Artikel vom 04.04.2018

______________________________________________________________

Senioren scheitern im Finale

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Zwei Tischtennisspieler vom TTSV Schloß Holte-Sende haben bei den Bezirksmeisterschaften der Seniorenmannschaften teilgenommen und sind mit ihren Teamkollegen knapp im Finale gescheitert.

TTC Rahden - Post SV Gütersloh 4:3 (Senioren 40). TTSV-Spieler Stefan Richter und seine Sportkameraden vom Post SV Gütersloh verloren das Endspiel der Senioren-40-Mannschaftsmeisterschaften im Bezirk beim TTC Rahden hauchdünn mit 4:3. Besonders kurios dabei: Das Satzverhältnis sprach mit 15:14-Sätzen sogar für die Gütersloher. Bei der spannenden Krimi-Niederlage präsentierte sich vor allem der Holter stark.

Die Nummer fünf der ersten TTSV-Herrenmannschaft aus der Verbandsliga gewann seine beiden Einzel mit 3:1 und 3:0. Nur im Doppel mit Björn Brust musste sich Richter knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Zähler Nummer drei steuerte Brust durch einen 3:1-Erfolg bei, während Andre Gelse leer ausging.

TuS Bexterhagen - TTSG Rietberg-Neuenkirchen 5:2 (Senioren 50). Auch Peter Gerkens musste sich mit Silber begnügen. Der TTSV-Spieler vom Holter Bezirksliga-Team verlor mit dem TTSG Rietberg-Neuenkirchen das Endspiel der Senioren-50-Mannschaftsmeisterschaften im Bezirk mit 2:5 gegen den TuS Bexterhagen.

Gegen die favorisierten Gäste, die mit dem Sieg ihre Titelverteidigung feierten, konnten nur der ehemalige TTSV-Spieler Ulrich Schäfer (3:1) und das Doppel Schäfer/Ulrich Thol (3:2) für die Ehrenpunkte sorgen. Gerkens blieb bei seinen zwei 0:3-Niederlagen gegen Ulrich Watermann und Bernd Wüstenbecker ein Satzgewinn verwehrt.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 06.04.2018

______________________________________________________________

TTSV: A-Schüler unterliegen

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Die erste A-Schülermannschaft hat in der Schüler-Bezirksklasse zum Saisonabschluss mit 6:8 gegen den TuS Bartüddingdorf verloren und damit einen Punktgewinn nur knapp verpasst. Zunächst sorgten Joel Schelesnikow und Jahvis Noel Fiekens durch einen 3:2-Sieg für den 1:1-Ausgleich, nachdem das erste Doppel von Moritz Engelns und Albert Mijalica an die Gäste ging.

Anschließend konnte die Partie durch die Punkte von Schelesnikow (2), Engelns, Mijalica und Fiekens lange offen gehalten werden. Am Ende musste das Holter Quartett den Gästen aus Bardüttingdorf bei einem Satzverhältnis von 21:29 aber verdient gratulieren. Die Chance zum möglichen Remis hatte Moritz Engelns, der sein Duell gegen Bardüttingdorfs Nummer zwei aber hauchdünn mit 10:12 im fünften Satz verlor. Das Team um Betreuer Peter Engelns beendet mit 6:10-Punkten die Saison auf dem gesicherten fünften Tabellenplatz.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 06.04.2018

______________________________________________________________

Aufstieg vorzeitig gesichert
Schloß Holte-Stukenbrock (seb). Die vierte Herrenmannschaft des TTSV Schloß Holte-Sende hat den frühzeitigen Aufstieg in die 1. Tischtennis-Kreisklasse perfekt gemacht. Am vorletzten Spieltag der 2. Kreisklasse besiegten die TTSV-Herren den TV Einigkeit Langenberg III an heimischer Platte mit 9:7.
Verlass war dabei auf die Doppelstärke der Gastgeber. Die Paarungen Julian Herrmann/Hans-Peter Schauren (3:0), Maximilian Reimer/Dirk Zahoryko (3:0) und André Rabsch/Thomas Fuchs (3:1) besorgten die zeitweilige 3:0-Führung. Für weitere Zähler sorgten in der Folge Zahoryko (3:2), Rabsch (3:2, 3:1), Fuchs (3:0, 3:1) und die Paarung Herrmann/Schauren (3:2).
Am Mittwoch, 11. April, geht es für die Viertvertretung des TTSV zum Tabellenführer SC Wiedenbrück IV. In dem Spitzenspiel der 2. Kreisklasse haben die Holter um Kapitän Fuchs noch die Möglichkeit die Meisterschaft perfekt zu machen.

Neue Westfälische, Artikel vom 06.04.2018

SFbBox by debt consolidation

Veranstaltungen

Fr. 20.04.2018 - 19:30 Uhr
SW Marienfeld - 3. Herren
Fr. 20.04.2018 - 20:00 Uhr
2. Herren - TTV Salzkotten
Sa. 21.04.2018 - 18:30 Uhr
TTC Mennighüffen - 1. Herren

Besucherzähler

Heute201
Gestern365
Diese Woche1594
Diesen Monat6678
Gesamt603436