Login

Damen - Meisterschaft schon fast in trockenen Tüchern

1. Herren - Großer Schritt Richtung Klassenerhalt

1. Herren - TTSV verbucht Erfolg gegen die Ex-Kollegen

Damen - Hörndl und Synowski überragen im Kreisduell

2. Herren - Erste Niederlage im neuen Jahr / 3:9 in Clarholz

3. Herren - Tabellensechsten beim 5:9 alles abverlangt

______________________________________________________________

Schon fast in trockenen Tüchern

Tischtennis-Bezirksliga: TTSV-Damen und Herren erfolgreich

Schloß Holte-Stukenbrock(WB). Während bei den Bezirksliga-Damen des TTSV Schloß Holte-Sende die Meisterschaft bereits beinahe in trockenen Tüchern ist, sind die ersten Herren des Vereins in Tuchfühlung mit dem Klassenerhalt.

Die TTSV-Damen bauen ihre Tabellenführung in der Bezirksliga durch einen 8:4-Heimerfolg gegen den Tabellenfünften SV RW Mastholte aus. Im Kreisduell überragen einmal mehr Nicola Hörndl und Friederike Synowski, die zusammen für sieben der acht Punkte verantwortlich sind. Zunächst gleicht das Duo mit einem Fünfsatzsieg die 0:3-Niederlage von Gökce Tosun und Galina Isaak aus. Danach sorgen die Siege von Hörndl (3:0), Tosun (3:0) und Friederike Synowski (3:2) für die 4:1-Führung, ehe sich Isaak im Anschluss mit 1:3 geschlagen geben muss. In der zweiten Einzelrunde halten die 3:0-Erfolge von Hörndl und Friederike Synowski den Zwei-Punkte-Vorsprung zum 6:4, denn Tosun und Isaak müssen ihren Gegnerinnen jeweils mit 1:3 gratulieren.

Mehr lässt das Quartett nicht zu, da erst Friederike Synowski Mastholtes Spitzenspielerin mit 3:0 von der Platte fegt und dann Hörndl nervenstark mit 3:2 den 8:4-Endstand markiert. Mit 15:3-Zählern hat die Mannschaft nun komfortable vier Punkte Vorsprung vor dem nächsten Verfolger aus Brakel (13:7).

Am kommenden Freitag steigt das Spitzenspiel beim Tabellenvierten SV Bergheim II (9:7). »Gelingt dort ein Sieg, sollte die Meisterschaft schon fast entschieden sein«, sagt TTSV-Pressesprecher Carlos Krieft.

Die erste Herrenmannschaft macht mit einem immens wichtigen 9:4-Heimerfolg gegen die Drittvertretung des TTC Paderborn die 0:9-Klatsche aus der Vorwoche vergessen. Dabei läuft der Start gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus der Bezirksliga alles andere als optimal. Während sich Krieft und Peter Gerkens zu einem 3:1-Sieg mühen, gehen die beiden anderen Doppel unglücklich verloren. Metin Kaya und Dennis Henkenjohann unterliegen den Ex-TTSV-Spielern Christiane Thöne und Michael Kuhlmann mit 2:3. Auch Benjamin Synowski und Nicola Hörndl ziehen ganz knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz den Kürzeren. Doch der 1:2-Rückstand wird postwendend durch vier Siege in Folge egalisiert. Erst gewinnen Kaya (3:1 gegen Kuhlmann) und Krieft (3:0 gegen Thöne) im oberen Paarkreuz, ehe Gerkens und Benjamin Synowski in der Mitte nervenstark jeweils mit 3:2 erfolgreich sind.

Zwar kommt Paderborn durch die Niederlagen von Hörndl (1:3) und Henkenjohann (2:3 gegen den ehemaligen Stukenbrocker Georg Ender) noch einmal mit 5:4 heran, doch Kaya (3:2), Krieft (3:1), Gerkens (3:0) und Benjamin Synowski (3:0) lassen nichts mehr anbrennen und machen den 9:4-Triumph perfekt. »Ein großer Dank gilt Metin, der sich angeschlagen zur Verfügung stellte und sich erfolgreich durchbiss. Das war ausschlaggebend«, lobt Krieft.

Mit dem Erfolg distanzieren sich die TTSV-Herren vom ersten Abstiegsrelegationsplatz um sechs Punkte und bleiben mit einer 15:13-Bilanz auf Platz sechs der Liga. Am kommenden Freitag steht das schwere Auswärtsspiel beim Zweiten TTC Paderborn II (22:8) an.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 06.02.2019

______________________________________________________________

TTSV verbucht Erfolg gegen die Ex-Kollegen

Tischtennis-Bezirksliga: Schloß Holte - Sender bezwingen den TTC Paderborn III mit 9:4. ...

 

Hörndl und Synowski überragen im Kreisduell

Tischtennis-Bezirksliga: 8:4 gegen RW Mastholte. TTSV-Damen bauen Tabellenführung aus. ...

Lesen Sie die kompletten Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 07.02.2019 durch Klick auf folgenden Link:

"Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion." Link zu nw.de.

______________________________________________________________

Henkenjohann hilft aus

Tischtennis-Kreisliga: TTSV-Reserve tritt morgen mit Spieler der Ersten beim Tabellenzweiten an. ...

 

TTSV bleibt überm Strich

Tischtennis 1. Kreisklasse: Die Dritte geht auf Nichtabstiegsplatz ins Duell mit Oelde II. Zwei Zähler Vorsprung trotz 5:9-Niederlage gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen III. ...

Lesen Sie die kompletten Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 08.02.2019 durch Klick auf folgenden Link:

"Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion." Link zu nw.de.

______________________________________________________________

Aushilfe im Pech

Tischtennis: TTSV-Teams trotz Niederlagen vor den Abstiegsrängen

Schloß Holte-Stukenbrock(WB). Die Reservemannschaften des TTSV Schloß Holte-Sende haben am vergangenen Wochenende in ihren Tischtennis-Ligen Niederlagen eingesteckt. Die zweiten und dritten Herren halten sich aber noch knapp vor den Abstiegsrängen.

TSV Victoria Clarholz – 2. TTSV-Herren 9:3. Die Herren-Reserve muss in der Kreisliga nach zwei Auftaktsiegen die erste Niederlage im neuen Jahr hinnehmen.

Beim Tabellenfünften verlieren die TTSV-Herren um den ersten Vereinsvorsitzenden Ricardo Brechmann unnötig hoch. »Die Niederlage hätte auch deutlich knapper ausfallen können, denn alle vier Fünf-Satz-Spiele gingen an den Gastgeber«, weiß TTSV-Pressesprecher Carlos Krieft.

In den Doppeln gelingt nur der Formation aus Ricardo Brechmann und Jan Kipshagen (3:1) ein Sieg, während Maximilian Henze und Murat Gündogdu (2:3) sowie Waldemar Bartsch und Jürgen Brechmann (1:3) unterliegen.

Der Rückstand vergrößert sich durch die teils knappen Niederlagen von Kipshagen (0;3), Brechmann (2:3) und Bartsch (2:3) auf 1:5. Erst Henze stoppt die Negativ-Serie mit einem 3:1-Erfolg – allerdings nur kurz, denn Clarholz kann aufgrund der 1:3-Pleiten von Gündogdu und Jürgen Brechmann auf 2:7 weiter davon ziehen.

Zwar bringt Ricardo Brechmann im Duell der Spitzenspieler sein Team mit einem 3:1-Sieg noch einmal auf 3:7 heran, doch Kipshagen (0:3) und Henze (2:3 nach 2:0) müssen erneut gratulieren, was dem TTSV den 3:9-Endstand beschert. Mit 9:19-Zählern bleibt die Mannschaft mit einem Punkt Vorsprung aber vor dem ersten Abstiegsplatz.

Am Samstag steht das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TTSG-Rietberg-Neuenkirchen II (24:4) an. Als Verstärkung steht dann aber wieder Dennis Henkenjohann aus der ersten Mannschaft zur Verfügung.

3. TTSV-Herren – TTSG Rietberg-Neuenkirchen III 5:9. Die Drittvertretung der Herren verlangt dem drei Plätze besser stehenden Tabellensechsten der ersten Kreisklasse alles ab, muss am Ende aber doch in eine knappe 5:9-Niederlage einwilligen.

Aus den Doppeln kommt die TTSV-Mannschaft einmal mehr mit einem Rückstand: Nur Dirk Zahoryko und Maximilian Reimer (3:0) gelingt als Spitzenduo ein Sieg. In den Einzeln unterstreichen dafür Pascal Vorbeck und Zahoryko jeweils mit Doppelsiegen ihre starke Form und sorgen damit allein für die restlichen vier Punkte zum 5:9-Endstand.

Großes Pech haben vor allem Aushilfe und Spitzenspielerin Friederike Synowski und Hans-Peter Schauren, die jeweils einmal knapp im Entscheidungssatz verlieren. Reimer und Andre Rabsch kommen nur zu einzelnen Satzgewinnen.

Bei einer 7:21-Bilanz bleibt die Mannschaft um Kapitän Vorbeck aber mit zwei Zählern Abstand auf einem Nichtabstiegsplatz.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 09.02.2019

SFbBox by debt consolidation

Veranstaltungen

So. 12.05.2019 - 11:00 Uhr
Bezirksrangliste Vorrunde C-Schüler beim TTC Rödinghausen
Sa. 15.06.2019 - 19:00 Uhr
Saisonabschluss

Besucherzähler

Heute250
Gestern456
Diese Woche2909
Diesen Monat9603
Gesamt732834