Login

1. Herren - TTSV gelingt wichtiger Sieg am Doppelspieltag

1. Herren - Punktgewinn lässt Herren klettern

1. Damen - Happy End zu Hause / 8:6 im letzten Heimspiel

2. Herren - Erster Abstiegsplatz nach 6:9 gegen Bühne

3. Herren - Erste Niederlage vor dem Spitzenspiel

1. A-Schüler - Sieg und Niederlage innerhalb von vier Tagen

Vorbericht 1. Herren - Tischtennis-Spiel fällt aus / Verlegung auf 3.12.

______________________________________________________________

TTSV gelingt wichtiger Sieg

Tischtennis: Verbandsliga-Herren bezwingen Fredeburg mit 9:5

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Den Verbandsliga-Herren des TTSV Schloß Holte-Sende ist am Doppelspieltag ein wichtiger 9:5-Sieg gegen das Tabellenschlusslicht TV Fredeburg gelungen.

Zuvor kam das TTSV-Team im Nachholspiel beim neuen Tabellenfünften TTS Detmold bei einer 3:9-Niederlage nicht für einen Punktgewinn in Frage. Das Brüder-Gespann aus Dan und Ron Drescher konnte zwar durch einen 3:1-Sieg für den 1:1-Ausgleich im Doppel sorgen, danach ging Detmold allerdings schnell wieder in Führung.

Erst beim Stand von 1:6 konnte Stefan Richter durch einen 3:0-Erfolg für den Anschluss sorgen. Den dritten Ehrenpunkt holte Ron Drescher nach einem starken 3:2-Krimi gegen Eddi Petiwok.

Zwei Tage später konnten die Holter den Hebel aber wieder umlegen und den Blick nach vorne richten. Das Team überzeugte auswärts beim Letzten aus Fredeburg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Die Doppel aus Hans Hildebrandt/Stefan Richter (3:1) und Drescher/Drescher (3:2) sorgten für eine sichere 2:0-Führung, die die Holter bis zum Ende nicht mehr hergaben. Überragend präsentierten sich Spitzenspieler Dan Drescher (3:1, 3:0) und Metin Kaya (3:0, 3:0), die im Einzel mit jeweils zwei Siegen ungeschlagen blieben.

Während Ron Drescher mit zwei knappen Fünfsatz-Niederlagen der Pechvogel des Tages war, holten Hildebrandt (3:1), Franco Strauß (3:1) und Richter (3:0) mit jeweils einem Erfolg die restlichen Zähler zum 9:5-Auswärtssieg.

Mit dem doppelten Punktgewinn klettert das Holter Sextett mit einer 5:9-Bilanz vorübergehend auf den achten Tabellenplatz. Der nächste Gegner am kommenden Samstag ist Tabellennachbar TTG Menden, die mit 8:8-Zählern einen Rang vor den Holtern stehen.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 14.11.2017

______________________________________________________________

Punktgewinn lässt Herren klettern

Tischtennis-Verbandsliga: Doppelspieltag beschert TTSV Schloß Holte-Sende einen Sieg
Schloß Holte-Stukenbrock (seb). Einen Doppelspieltag in der Tischtennis-Verbandsliga beendete die erste Herrenmannschaft des TTSV Schloß Holte-Sende mit einer ausgeglichenen Bilanz. Während das Nachholspiel gegen den TTS Detmold abgegeben werden musste, feierte die Mannschaft um Kapitän Hans Hildebrandt einen Sieg gegen Schlusslicht TV Fredeburg.
TTS Detmold - TTSV Schloß Holte-Sende 9:3. In den Auftaktdoppeln sorgte die Paarung Dan Drescher/Ron Drescher mit einem 3:1-Sieg für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Danach gewann Detmold fünf Partien in Reihe. Erst beim Stand von 1:6 sorgte Stefan Richter mit einem 3:0-Erfolg für den kurzzeitigen Anschluss zum 2:6. Ein letzter Ehrenpunkt gelang Ron Drescher in einem 3:2-Krimi gegen seinen Detmolder Konkurrenten. Am Ende musste sich der TTSV mit 3:9 geschlagen geben.

TV Fredeburg - TTSV Schloß Holte-Sende 5:9. Beim Tabellenletzten machten die Schloß Holte-Sender die Niederlage in Detmold wieder vergessen. Die Paarungen Hans Hildebrandt/Stefan Richter (3:1) und Dan Drescher/Ron Drescher (3:2) gewannen die ersten Doppelbegegnungen. Nachdem Fredeburg in der ersten Einzelpartie zum 2:2 ausglich, setzte sich der TTSV mit Siegen von Dan Drescher (3:1), Metin Kaya (3:0), Hildebrandt (3:1) und Richter (3:0) ab. Weitere Erfolge von D. Drescher (3:0), Kaya (3:0) und Franco Strauss (3:1) besiegelten schlussendlich den 9:5-Auswärtssieg.
Mit dem Punktgewinn klettern die TTSV-Herren vorübergehend auf den achten Tabellenplatz. Am Samstag, 18. November, empfangen die Schloß Holte-Sender den siebtplatzierten TTG Menden. Beginn der Partie in der 3-fach-Turnhalle der Lisa-Tetzner-Schule ist um 18.30 Uhr.

Neue Westfälische, Artikel vom 15.11.2017

______________________________________________________________

Happy End zu Hause

Tischtennis: TTSV-Damen mit 8:6-Bezirksligasieg.

Schloß Holte-Sende vor letztem Spiel des Jahres
Schloß Holte-Stukenbrock (NW). Das war ein erfolgreicher Abschied vom heimischen Publikum. Im letzten Bezirksliga-Heimspiel des Jahres gelang den Tischtennis-Damen des TTSV Schloß Holte-Sende ein wichtiger Sieg.

Damen-Bezirksliga: TTSV Schloß Holte-Sende - TuS Bega 09 8:6. Gegen das Schlusslicht aus Bega errangen die Holterinnen einen knappen Erfolg. Ausschlaggebend war der 3:2-Sieg von Petra Otto im letzten Spiel. Die Holterin wehrte im Entscheidungssatz einen Matchball ab, um daraufhin den umjubelten achten Zähler zu holen. Zuvor hatten Otto und Spitzenspielerin Nicola Hörndl mit einem 3:2 für das 1:1 in den Doppeln gesorgt. Trotz Einzelsiegen von Friederike Synowski (2), Hörndl und Otto geriet der TTSV mit 5:6 in Rückstand. Doch im Schlussspurt sorgten Hörndl (3:0), Julia Todt (3:0) und eben Otto (3:2) für das Happy End. Zum bereits letzten Spiel des Jahres geht es für den Tabellensiebten am morgigen Freitag. Um 20 Uhr steht das Spiel bei Primus Bad Driburg II an.

Herren-Bezirksliga: TTSV Schloß Holte-Sende II - FC Bühne 6:9. Die Reserve unterlag knapp. In den Auftaktdoppeln gewannen Carlos Krieft und Jörg Soormann (3:2) sowie Benjamin Synowski und Ersatzmann Dennis Henkenjohann (3:0). Nur Bernd Ranta und Peter Gerkens mussten ihren Gegnern gratulieren (1:3). In den Einzeln war Bühne tonangebend. Mit 4:12-Punkten bleibt der TTSV als Vorletzter auf dem ersten Abstiegsplatz. Morgiger Auswärtsgegner ist um 20 Uhr der TTV Horn-Bad Meinberg.

Neue Westfälische, Artikel vom 16.11.2017

______________________________________________________________

TTSV-Damen zittern sich zum Happy End

Tischtennis: Kreisliga-Herren mit erster Saisonniederlage

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Die Bezirksliga-Damen des TTSV Schloß Holte-Sende gewannen ihr Kellerduell. Die zweiten Herren verloren knapp und die dritten Herren verbuchten die erste Niederlage vor dem heutigen Spitzenspiel. Die 1. A-Schüler-Mannschaft gewann in Wünnenberg.

1. Damen - TuS Bega 09 8:6. Im letzten Heimspiel des Jahres gelingt den TTSV-Damen ein ganz wichtiger Sieg: gegen das Schlusslicht aus Bega kamen die Holterinnen zu einem 8:6-Zittererfolg. Ausschlaggebend war dabei der knappe 3:2-Sieg von Petra Otto im letzten Spiel gegen Renate Rüschenpöhler, in dem Otto zunächst nach einer 9:5-Führung im Entscheidungssatz bei 9:10 noch einen Matchball abwehrte, um daraufhin mit 12:10 den viel umjubelten achten Zähler zu holen.

Zuvor sorgten Otto und Spitzenspielerin Nicola Hörndl mit einem 3:2-Sieg für das wichtige 1:1 in den Doppeln. Danach gerieten die Holterinnen allerdings erst einmal ins Hintertreffen und mussten nach Siegen von Synowski (2), Hörndl und Otto einen 5:6-Rückstand hinnehmen, doch in einem kämpferischen Schlussspurt sorgten Hörndl (3:0), Todt (3:0) und eben Otto (3:2) für das Happy-End.

Mit dem Sieg macht die Mannschaft einen Platz gut und belegt nun mit 6:8-Zählern Platz 7 in der Bezirksliga. Zum heutigen letzten Spiel des Jahres geht die Reise zum Tabellenführer und Bundesliga-Reserve Tus Bad Driburg II (9:5).

2. Herren - FC Bühne 6:9. Die Bezirksliga-Herren mischten gegen den Tabellenvierten gut mit, mussten am Ende aber in eine knappe 6:9-Heimniederlage einwilligen. Zu Beginn war auf die Doppel bei den Holtern aber wie so oft Verlass. Sowohl Carlos Krieft und Jörg Soormann (3:2) als auch Benjamin Synowski und Ersatzmann Dennis Henkenjohann (3:0) konnten ihre Spiele gewinnen. Nur Bernd Ranta und Peter Gerkens mussten mit 1:3 ihren Gegnern gratulieren.

In den Einzeln war der FC Bühne dann aber tonangebend und vor allem auf den Positionen 1 bis 3 nicht zu schlagen. Auf Holter Seite blieb dagegen der starke Synowski (3:2, 3:0) ohne Niederlage. Die weiteren Zähler holten Soormann (3:1) und Henkenjohann (3:2).

Mit 4:12-Punkten bleibt das Team damit als Vorletzter auf dem ersten Abstiegsplatz und bekommt es heute auswärts mit dem sechstplatzierten TTV Horn-Bad Meinberg (7:9) zu tun.

SV Spexard III - 3. Herren 9:3. Bereits vor dem eigentlichen Spitzenspiel gegen Tabellenführer Spexard II musste die Drittvertretung in der Kreisliga ihre weiße Weste einbüßen. Bei der 3:9-Auswärtspleite kassierten die Holter ihre erste Saisonniederlage.

Die Holter kamen ohne Jürgen Brechmann nicht richtig in Fahrt, sodass es nur zu den Ehrenpunkten von Jan Kipshagen/Ricardo Brechmann (3:2), Bartsch (3:0) und Kipshagen (3:0) reichte. Das Doppel Dennis Henkenjohann/Bartsch und Brechmann verloren allerdings erst im Entscheidungssatz. Henkenjohann sagte über die Niederlage: »Heute war bei fast allen der Wurm drin. Es hat einfach nicht sein sollen.« Nun empfängt die Mannschaft heute den großen Titelaspiranten, der »so gut es geht, geärgert werden soll«, so Carlos Krieft, Pressewart des TTSV.

SC Germania Stromberg - 1. A-Schüler 8:0; TuS Bad Wünnenberg - 1. A-Schüler 2:8. Die 1. A-Schülermannschaft konnte in der Bezirksklasse innerhalb von vier Tagen eine Niederlage und einen Sieg einfahren. Bei der 0:8-Höchststrafe gegen Stromberg, wo Janis Rabsch Joel Schelesnikow vertrat, kamen nur Albert Mijalica und Moritz Engelns zu einem Satzgewinn.

Viel besser lief es beim Tabellenschlusslicht in Wünnenberg. Nach einer sicheren 2:0-Doppelführung hatten Schelesnikow und Silas Erichlandwehr mit jeweils zwei Siegen einen großen Anteil am Erfolg. Die restlichen Zähler holten Mijalica und Engelns. Damit steht das Quartett um Betreuer Peter Engelns mit 8:6-Punkten im sicheren Mittelfeld auf Platz fünf der Liga.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 17.11.2017

______________________________________________________________

Tischtennis-Spiel fällt aus

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Die Verbandsliga-Partie des TTSV Schloß Holte-Sende, der aktuell auf dem achten Platz steht, gegen den siebtplatzierten Tabellennachbarn TTG Menden fällt aus. Das Spiel war für Samstag, 18.30 Uhr angesetzt und wird nun am 3. Dezember nachgeholt.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 18.11.2017

______________________________________________________________

Tischtennis

TTSV Schloß Holte-Sende - Post SV Gütersloh (Sa., 14 Uhr). In der Schüler-Bezirksklasse trifft die 1. Schüler-A-Mannschaft des TTSV, die aktuell auf dem fünften Platz liegt, auf den Tabellenzweiten.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 18.11.2017