Login

1. Jugend - TTSV-Jugend wird ohne Punktverlust Herbstmeister

Generationen an der Platte - Johannes Rabsch noch mit 75 aktiv

1. Herren - TTSV konzentriert sich auf den Abstiegskrimi

Damen - Spektakuläre Aufholjagd zum TTSV-Punktgewinn

1. Jugend - Schloß Holte-Sender überwintern auf Platz 1

______________________________________________________________

TTSV-Jugend wird ohne Punktverlust Herbstmeister

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Die erste Jugendmannschaft des TTSV Schloß Holte-Sende ist ohne Verlustpunkt Tischtennis-Herbstmeister der Jungen-Kreisliga geworden. Das Jahresfinale endete mit einem spannenden 8:6-Krimisieg auswärts gegen den Tabellendritten, TTSG Rietberg-Neuenkirchen. Zwischenzeitlich lag das Quartett sogar mit 2:5 zurück. Dann setzte die Mannschaft unter Trainer Martin Aßmann zum Endspurt an und holte sich durch die Zähler von Jonas Schelesnikow (3:1), Nils Nürnberger (3:2), Tobias Krause (3:0) und Marvin Sielhorst (3:0) die Führung. Nach Nürnbergers Niederlage gegen Rietbergs Nummer eins machten Krause und Schelesnikow mit ihren 3:0-Erfolgen den Sieg perfekt. Mit 16:0-Punkten überwintert das Team bis zum Rückrundenstart (11. Januar) an der Spitze. Herausragendster Punktesammler war Krause, der mit 15:0-Siegen ungeschlagen blieb. Auch die Bilanzen von Schelesnikow (15:3), Nürnberger (10:4) und Sielhorst (9:10) sind eindrucksvoll. Das Doppel Krause/Nürnberger blieb ohne Niederlage.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 21.11.2018

______________________________________________________________

Generationen an der Platte

Tischtennis: Johannes Rabsch spielt mit seinem Enkel

Schloß Holte-Stukenbrock (cat). Die wenigsten Sportler können es sich vorstellen, im Alter von 75 Jahren noch am Wettkampfgeschehen teilzunehmen. Nicht so Johannes Rabsch. Er ist trotz seines Alters aktiv und gehört »seit Ewigkeiten« zu den Tischtennis-Stammspielern der 6. TTSV-Herren (3. Kreisklasse). Als nachträgliches Geschenk für den verlässlichen Holter, der im September Geburtstag feierte, stand er am vergangenen Freitag zusammen mit seinem Enkel Janis Rabsch in einem Meisterschaftsspiel an der Platte. Dabei bildete das Opa-Enkel-Duo sogar ein gemeinsames Doppel. »Das ist wohl in der Geschichte des Vereins bisher einzigartig«, sagt TTSV-Pressesprecher Carlos Krieft. Zwar ging das Doppel und die Partie gegen DJK BW Avenwedde VIII verloren (6:8), doch gleich zwei Einzelsiege steuerte Jubilar Rabsch für sein Team bei und zeigte so, dass selbst nach mehr als 50 Jahren Tischtennis-Karriere immer noch mit ihm zu rechnen ist. Am 1. April 1965 trat der damals 21-Jährige in die TT-Abteilung des SV SW Sende ein. Ein Jahr später war er dabei, als sich der TTSV Sende aus dem Hauptverein herauslöste, und auch 1971 war Rabsch Zeitzeuge bei der Fusion mit der TT-Abteilung des VfB Schloß Holte zum heutigen TTSV Schloß Holte-Sende. Der langjährige erste Vorsitzende und Ehrenpräsident Martin Aßmann kennt »Hannes« schon lange: »Er ist unglaublich zuverlässig, wertvoll und kameradschaftlich. So half er 2013 beim Bau des Vereinsheims mit. Zudem ist er immer noch sehr beweglich und hält sich mit Wandern und Radfahren fit.« Rabsch trug sich in die Siegerlisten einiger Turniere ein und das vor allem im Doppel. So gewann er 1995 (mit Eckard Otto) und 1996 (mit Jürgen Keller) die Vereinsmeisterschaften. Im darauffolgenden Jahr wurde er Gemeindemeister (mit Peter Gerkens). 2016 gewann er mit seinem nun 15-Jährigen Enkel Janis das Eltern-Kind-Nikolausturnier. Tischtennis im Hause Rabsch ist Tradition: So ist neben seinem Enkel Janis in der Jugend auch sein Sohn Andre Rabsch in der 3. Herren fester Bestandteil des Vereins.

Westfalen-Blatt, Artikel vom 22.11.2018

______________________________________________________________

TTSV konzentriert sich auf den Abstiegskrimi

Tischtennis-Bezirksliga: Schloß Holte - Sende schenkt Spiel ab. Jetzt kommt TTS Detmold II

Die Schloß Holte - Sender bereiteten dem unangefochtenen Spitzenreiter der Tischtennis-Bezirksliga ein Gastgeschenk. ...

Lesen Sie den kompletten Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 22.11.2018 durch Klick auf folgenden Link:

"Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion." Link zu nw.de.

______________________________________________________________

Spektakuläre Aufholjagd zum TTSV-Punktgewinn

Tischtennis-Bezirksliga: Schloß Holte - Senderinnen gleichen gegen Lage II ein 3:7 noch zum 7:7 aus

Die TTSV-Damen verteidigten mit dem zweiten Unentschieden in Folge die Tabellenführung in der Tischtennis-Bezirksliga. ...

 

Schloß Holte-Sender überwintern auf Platz 1

Junioren-Tischtennis-Kreisliga: Unbesiegte TTSV-Jugend sichert sich die Herbstmeisterschaft

Diese TTSV-Asse sind nicht zu bremsen. Als herausragendster Punktesammler auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft in der Junioren-Tischtennis-Kreisliga erwies sich Tobias Krause an Position 4. Seine sensationelle Bilanz beläuft sich aktuell auf sage und schreibe 15:0. ...

 

Lesen Sie die kompletten Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 23.11.2018 durch Klick auf folgenden Link:

"Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion." Link zu nw.de.

SFbBox by debt consolidation

Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute290
Gestern331
Diese Woche621
Diesen Monat3644
Gesamt682625